Abgesehen vom Lagerkoller wollen wir etwas Pfadfinderfeeling in Eure Wohnzimmer bringen und mit Euch gemeinsam erleben. Dafür haben wir das Projekt #homescouts ins Leben gerufen. Aber wer sind „wir“ eigentlich und was soll mir dieser „#“ jetzt sagen?

Wir sind:

  • Amelie, sie sieht mittlerweile alles doppelt, wie das kommt, weiß niemand.
  • Max, er denkt, er könnte mit dem ausgemisteten Ramsch doch noch was Sinnvolles anstellen.
  • Torben, er campiert seit Wochen nur noch in seinem Bett.
  • Rosi, er hat immer noch nicht akzeptiert, dass er mittlerweile in der Erwachsenen Stufe ist.
  • Jan, er beglückt statt uns, nun seine Nachbarn mit dem Kontrabass.
  • Marvin, er trägt die Wanderschuhe nun nur noch zum Schutz vor scharfkantigem Lego.

Genug von uns. Kommen wir jetzt zum wirklichen Projekt. Starten wird das Ganze am 04.05 mit der ersten Challenge. Im zwei Wochen Rhythmus werden wir hier, sowie auf Facebook, Instagram und Telegram immer neue Challenges veröffentlichen. Folgt uns auf auf diesen Kanälen, um immer alle aktuellen Infos zu erhalten. Damit Ihr von dieser Zeit auch etwas als Erinnerung mitnehmen könnt, haben wir am Ende des Projektes eine kleine Überraschung für Euch! Diese ist für alle, die an mindestens einer Challenge teilgenommen haben. Genaueres seht Ihr dann bei den einzelnen Challenges.

Also seid gespannt auf Montag und fordert gerne eure Bezirke, Stämme, Gruppen und Freunde heraus! Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

Hinterlasse einen Kommentar