• 20. Februar 2020

„Camp Scout – Alles auf Anfang!“ war das diesjährige Motto des Großen Jurtedachs.

Knappe 20 Teilnehmende aus dem ganzen Land haben sich im Blockhaus Ahlhorn eingefunden, um mit uns gemeinsam zu erarbeiten, wie man eine Fahrt/ein Lager richtig plant und was es dort alles zu beachten gibt. Hierzu begaben sie sich auf ein fiktives Lager, in dem so einiges schiefgelaufen ist. Neben vergessenem Material und schlechter Vorbereitung, waren auch die ein oder anderen Programmpunkte nicht ganz so, wie man sie erwarten würde.

Nachdem solch ein Programmpunkt spielerisch erlebt worden ist, ging es direkt an die Theorie. Gemeinsam wurde überlegt, was alles so schiefgelaufen ist und wie man es eventuell besser machen könnte oder gar sollte. Mit diesen Informationen war es uns dann möglich, gemeinsam die „Master-Pinnwand“ mit allen Aspekten aufzudecken, sodass wir sagen können: „Wir haben an alles gedacht!“. Nachdem wir Samstag Abend alle Inhalte abgehakt hatten, befassten wir uns noch mit dem Bau eines Lego Schiffes, welches unter erschwerten Bedingungen zu bewerkstelligen war. Alle Gruppen waren sehr erfolgreich, auch wenn es den ein oder anderen Schweißtropfen zu vermelden gab.

Als kleines Gimmik habe wir allen Teilnehmer*innen eine kleine Legofigur angefertigen lassen (hier sei der Dank an die Super Brick Brothers gerichtet!) welche den Namen und das Motto des Großen Jurtendaches trugen.

Im Großen und Ganzen können wir sagen, war das GJD 2020 wiedereinmal ein riesen Erfolg. Wir möchten auch Danke sagen an alle die mitgemacht haben, denn ohne euch, wäre das alles nur halb so spannend und spaßig geworden! DANKE!

Lasst euch überraschen, was wir für euch im Jahre 2021 vorbereiten werden.

In diesem Sinne: Gut Pfad
Holger und Torben

Fotos: Holger Mertelsmann

Hinterlasse einen Kommentar