Plakat zum Friedenslicht 2020 ztum Thema "Frieden überwindet Grenzen"

Die gute Nachricht zuerst: Auch in diesem Jahr wird das Friedenlicht aus Betlehem seinen Weg über Wien zu uns finden. Allerdings – du hast es sicherlich schon geahnt – wird auch hier in diesem Jahr alles anders sein als gewohnt: Zentrale Aussensendungsfeiern und -gottesdienste wird es nicht geben, beziehunsgweise wenn es sie doch gibt, dann in sehr kleinem Rahmen, draußen und mit Voranmeldung. Denn manchmal braucht der Frieden auch eine extra Portion Vernunft und Sicherheit.

Wie dich das Licht in deinem Ort/Stamm dennoch erreicht, kannst du am einfachsten durch einen Blick auf die Übergabeorte herausfinden. Die Liste wird momentan ständig aktualisiert. Und vielleicht wird ja auch dein Ort/Stamm oder eine befreundete Kirchengemeinde noch Übergabeort und trägt sich dort ein …

Gerade in diesem Jahr spüren wir, wie es ist, wenn sich Grenzen bilden, wenn Grenzen sogar geschlossen werden und wir in unserer Freiheit eingegrenzt werden. Das Coronavirus, hat uns aufgezeigt, wie zerbrechlich unser gesellschaftliches Zusammenleben ist, aber auch wie wichtig Kreativität, besonnenes Handeln und Zuversicht sind. […] Wir ermutigen gerade in diesem Jahr daher alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder und alle Menschen guten Willens das Friedenslicht aus Bethlehem als Zeichen des Friedens an zahlreichen Orten in ganz Deutschland zu verteilen und somit allen Menschen den Zugang zu ermöglichen.
Quelle: friedenslicht.de

 
Weitere Infos zum Friedenslicht findest du wie gewohnt auf friedenslicht.de. Darüber hinaus sei dir die aktuelle Folge unseres Podcasts „Unter Jurtendächern“ wärmestens empfholen, die einen wundbaren Überblick zum Thema bietet.

Und zum Schluss noch eine Bitte: Um die Verbreitung des Lichts an seine unzähligen Orte auch in den Sozialen Medien sichtbar zu machen, freuen wir uns, wenn Fotos davon geteilt und mit den Hashtags #friedenslicht[dein Ort], #friedenslicht, #friedenueberwindetgrenzen und natürlich #vcpnds versehen werden. Vielen Dank dafür!

Hinterlasse einen Kommentar