Endlich wieder Bundeslager

Vom 30. Juli bis 08. August 2022 fand das VCP-Bundeslager unter dem Motto “Neustadt – du hast die Wahl“ auf unserem wunderschönen Bundeszeltplatz in Großzerlang bei Rheinsberg statt. Fünf Jahre lang haben wir auf diesen Moment gewartet und zwischenzeitlich war gar nicht klar, ob das BuLa überhaupt stattfinden kann. Dank viel Motivation und Durchhaltevermögen der Bundeslagerleitung und allen Beteiligten haben sich dann aber Ende Juli rund 4500 Pfadis aus ganz Deutschland und der Welt in Neustadt versammelt.

In den neun verschiedenen Stadteilen wurde gelebt, gelacht und geschwitzt. Von Waffeln essen in der Vorstadt bis hin zum Karussell fahren auf dem Rummelplatz war für alle etwas dabei. In den zahlreichen Cafés gab es neben Kaffee und eizigARTigem Tee auch stark nachgefragte kühle Limos. Darüber hinaus hat sich auch das Nachtleben in Neustadt gelohnt! In den unterschiedlichen Oasen konnte bis in die Morgenstunden gesungen und geschnackt werden. An dieser Stelle eine kurze Schweigeminute für alle Bewohner*innen des Rummelplatzes und der Altstadt, die ihre Dixis mit den Oasen teilen mussten. Nach Sonnenuntergang wurden die Straßen von Neustadt durch die verschiedensten Arten von Laternen erleuchtet. Mysteriöserweise sind es im Laufe des Lagers immer weniger Laternen geworden. Gut, dass der Schein der Milchstraße es trotzdem ermöglicht hat den Weg zum Schlafzelt zu finden. Glückspilze konnten Sternschuppen erspähen, andere haben doch Schlaglöcher übersehen.

Tagesüber war es Hochsommer und entsprechend heiß. Hierdurch glich der Lagerplatz an manchen Tagen einer Wüste. Zum Glück gab es die rettende Badestelle im Pälitzsee, welche die Temperaturen erträglich gemacht hat. Obwohl unfassbare Mengen an Sonnencreme verteilt wurden, konnten wir die unterschiedlichsten Stadien von Sonnenbrand kennenlernen. In diesem Sinne: cremt euch ein, tragt eine Kopfdeckung und trinkt genug!

Wir waren im Kunstviertel waitara zuhause. In unserer Kunsthochschule Manangana wurde gemalt, gebastelt, geklebt, genäht, gezeichnet, gebaut, getanzt, gespielt, gedruckt, gewebt, gesungen, gestickt und gestrickt. Für wenige Tage konnten man waitara durch unser mit großen Theatervorhängen geschmücktes Lagertor betreten. Leider hat der starke Wind uns dann einen Strich durch die Rechnung gemacht und unser Banner heruntergeweht. Auch sonst war viel los in waitara. Gleich am ersten Tag war mussten wir mit Schrecken feststellen, dass unsere Kunstleihgabe gestohlen wurde. Intensive Ermittlungsarbeiten haben ergeben, dass die Künstlerin selbst für den Diebstahl verantwortlich war und die Kunstleihgabe im Fundament der Großbaustelle versenkt hat. Zwischenzeitlich stand es also schlecht waitara. Schließlich ist es uns aber gelungen, gemeinsam ein neues Kunstwerk zu erschaffen und den Ruf unseres Teillagers zu retten. Unser Brachiosaurus ist nun eines der wichtigsten Wahrzeichen Neustadts. Zu den Höhepunkten in unserem Teillager zählte definitiv der Singewettstreit-Vorentscheid. Trotz plötzlichem Regen war der Abend ein voller Erfolg.

Gemäß des Lagermottos wurde auf dem Bundeslager gewählt: Bei der Bürgermeister*innenwahl gewann das Duo mit dem Motto “Patrick & Marie – Wassereis for free”. Dieses Wahlversprechen wurde natürlich eingelöst – mit der Konsequenz das die hintersten Reihen beim Lagerabschluss in flüssigem Wassereis geduscht wurden. Lecker war’s trotzdem!  

Uns hat es jedenfalls riesig viel Spaß gemacht, vielen Dank an alle die dabei waren!

Mit euch war BuLa cooler – waitara so!

 

Text: Fridi & Tine
Bild: Jannes „rosi“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*