Veranstaltungen auf Landesebene (Stand 04.11.2021)

Foto: Jannes Rosenberg (rosi)

Leider müssen wir momentan je nach Situation auch kurzfristig Veranstaltungen ausfallen lassen oder verschieben. Dies tun wir immer nach bestem Gewissen und bewerten natürlich bei allen Veranstaltungen einzeln, ob diese durchgeführt werden können und wenn ja, wie dies sicher möglich ist. Sollten wir Veranstaltungen absagen, werden natürlich alle angemeldeten Teilnehmenden informiert und bekommen auch ihr Geld zurück. Welche Veranstaltungen schon abgesagt oder verschoben sind, findet ihr aktualisiert hier und auf den Seiten der jeweiligen Veranstaltungen.

Weihnachtskothe (26.-28.11.) – findet voraussichtlich statt
JahR/Resausklang (28.-30.12.) – findet voraussichtlich statt

Regelungen für Veranstaltungen des VCP Land Niedersachsen (Stand 14.10.2021)

Liebe Pfadfinderinnen und Pfadfinder,

der Krisenstab des VCP Land Niedersachsen (Zusammenschluss aus e.V.-Vorstand, Landesteam und hauptberuflichen Mitarbeiter:innen) hat gestern Abend (12.10.21) getagt, um sich über Rahmenbedingungen für die kommenden Veranstaltungen im Jahr 2021 auszutauschen. Dabei wurden folgende Beschlüsse gefasst.

Bei unseren Veranstaltungen gilt ab sofort bis auf Weiteres:

Die 3G-Regelung bei Anreise (Unabhängig von der Warnstufe).
Nicht Geimpfte/Genesene Personen müssen einen Negativnachweis (von offizieller Stelle z.B. Testzentrum, unter Beaufsichtigung durchgeführt oder der Schule) bei Anreise vorlegen. Dadurch entstandene Kosten werden grundsätzlich nicht übernommen. Bis Ende des Jahres 2021 werden Corona-Tests von Teilnehmenden (auch von Ü18-Jährigen) die noch kein Impfangebot wahrnehmen konnten (bitte entsprechend belegen) auf Nachfrage und durch Einzelfallbewertung ggf. finanziert.
Zusätzlich werden auf Veranstaltungen entsprechender Dauer 2x pro Woche Selbsttests unter Aufsicht durchgeführt.
Geimpfte/Genesene Personen sollen bei Anreise ihren Imp- oder Genesungsnachweis der Veranstaltungsleitung vorzeigen.

Besteht keine Warnstufe im Landkreis des Veranstaltungsortes müssen Abstandsregelungen und Maskenpflicht nicht zusätzlich eingehalten werden.

Bei Warnstufe 1 und höher bzw. einer Inzidenz ab 50 greifen die geltenden gesetzlichen Verordnungen. Dabei kann sich auch an den Empfehlungen des Landesjugendringes Niedersachsen orientiert werden.

Um die Planung zu vereinfachen, soll bereits bei der Anmeldung zu einer Veranstaltung der jeweilige 3G-Status erfragt werden.

Eine Ausnahme von den eben genannten Regelungen bildet der Grundkurs im Herbst 2021:
Die durch zur Teilnahme an der Veranstaltung notwendigen Corona-Tests entstandenen Kosten werden bei Nachfrage vom VCP Land Niedersachsen e.V. übernommen.

Wir möchten alle Veranstaltungsleitungen sowie Teilnehmenden darum bitte, sich innerhalb dieses Rahmens zu bewegen. Zusätzliche Maßnahmen, die über die hier genannten Regelungen hinausgehen, können nach Ermessen der jeweiligen Veranstaltungsleitung Anwendung finden.

Herzliche Grüße und Gut Pfad
Euer Krisenstab